Zum zehnten Mal: Musikalischer Hochgenuss beim Gerolsteiner Neujahrskonzert

3 Pianisten an 2 Flügeln in der St. Anna-Kirche

Es ist mittlerweile Tradition, dass in Gerolstein ein Neujahrskonzert mit hochkarätigen Musikern den Auftakt ins reichhaltige Veranstaltungsjahr gibt. Die Volksbank Eifel eG präsentiert zusammen mit der Verbandsgemeinde Gerolstein und Tourist Information Gerolsteiner Land dieses Klassik-Konzert. Bei vielen Stammbesuchern aus der Region gehört der Besuch Anfang Januar zum festen Programm, zahlreiche neue Besucher kommen meist auf Empfehlung der Kenner, für die diese Konzerte "Geheimtipps" sind. Der heftige Schneefall am Konzertabend konnte nur einige vom Konzertbesuch abhalten, so dass in der Annakirche wieder ein großes Publikum den Künstlern nach ihren Darbietungen langanhaltenden Applaus spenden konnte.

Was zwei Stunden lang in der Annakirche zu hören war, begeisterte. Die Schlesischen Kammersolisten spielten auf  höchstem Niveau Werke von J.S. Bach und Franz Schubert. Den Höhepunkt boten drei Pianisten an zwei Flügeln, Christoph Soldan, Manuel Tevar, Laura Sierra trugen damit zum begeisternden Applaus in der Annakirche bei. 

Organisatoren, Künstler und die Repräsentanten der Volksbank Eifel eG, Willibrord Pitzen und Wolfgang Köhler stellten sich einem Jubiläumsfoto, denn schließlich war es das zehnte Neujahrskonzert in Gerolstein. Das elfte ist schon in  der Vorbereitung, denn die Fortsetzung der Reihe ist für die Förderer und Organisatoren, Volksbank Eifel eG, Verbandgemeinde Gerolstein und Tourist Information keine Frage.