Erlebnisausstellung der Union Investment

vom 09.10. bis zum 17.11.2017 in unserer Hauptstelle in Bitburg

Begreift man Finanzthemen besser, wenn man sie anfassen kann? In unserer Erlebnisausstellung konnten sich unsere Kunden spielerisch mit dem Thema "Geldanlage" befassen - einfach jederzeit während unserer Öffnungszeiten montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Vorbeigehen oder bei einer unserer Führungen.  

Die Deutschen gelten als Sparweltmeister. Im Schnitt legt jeder im Jahr rund 10 Prozent seines verfügbaren Nettoeinkommens auf die hohe Kante. Damit sind die Bundesbürger weltweit ganz vorn. Nach Ansicht vieler Experten rangieren sie jedoch ganz weit hinten, wenn es um die Art und Weise geht, wie sie sparen. Denn vielen fällt es schwer, sich für eine geeignete, langfristig tragfähige Anlageform zu entscheiden. Die meisten gehen auf Nummer sicher und setzen auf Bewährtes wie Sparbuch, Tagesgeld und Co. und damit auf Anlageformen, die im Niedrigzinsumfeld kaum noch Ertrag erwirtschaften. Den Anlegern ist die Tragweite ihrer Entscheidung häufig nicht klar. "Die Erlebnisausstellung hat verdeutlicht, welche Faktoren auf die Geldanlage Einfluss nehmen und wie man sein hart verdientes Geld auch in der heutigen Zeit gewinnbringend anlegen kann", sagt Ilona Hargarten, eine unserer Moderatorinnen der Ausstellung.

Vielen Dank für Ihren Besuch!

Unsere Expertin Ilona Hargarten stellt sich vor

Ilona Hargarten begann am 01.03.2004 ihre Laufbahn bei der damaligen Raiffeisenbank östl. Südeifel eG am Serviceschalter in der Filiale in Welschbillig.
Verschiedene Weiterbildungen bis hin zum Fachwirt für Finanzberatung führten Sie bis Ende 2016 in den Markt Dudeldorf, wo Sie als Kundenberaterin tätig war.
Seit 2017 ist Sie als "zertifizierteTrainerin für genossenschaftliche Beratung" im Hause der Volksbank Eifel eG beschäftigt.
Wie genau das aussieht, erklärt sie Ihnen im Interview.

Frau Hargarten, beschreiben Sie uns doch mal Ihren Aufgabenbereich?
Kurz und knapp: Meine Tätigkeit besteht überwiegend darin, unseren Beraterinnen und Beratern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Wie kann man sich das Zusammenspiel und den Austausch mit den einzelnen Beratern und Kollegen vorstellen?
Das kann in einer Gesprächsbegleitung zusammen mit Kunden, einem Einzelgespräch zwischen dem Berater und mir oder einem Training mit vielen Beratern gemeinsam sein.
Natürlich stehe ich auch telefonisch häufig im Kontakt mit den Kollegen und kann mich aus der Ferne durch eine Software auf die PC´s aufschalten und so weiterhelfen. Durch solche Instrumente wird mir mein Alltag deutlich erleichtert.

Die Volksbank Eifel eG zählt nun zu den größten Genossenschaftsbanken in der Region. Wie haben Sie die Fusion erlebt und zu welchem Fazit kommen Sie nach gut einem Jahr?
Aus meiner Sicht haben wir in den vergangenen 12 Monaten alle unser Bestes gegeben, um eine gut funktionierende Bank zu sein.
Es war von Anfang an wichtig und für alle selbstverständlich, dass unsere Kunden und Mitglieder von der Fusion möglichst wenig spüren und uns weiter als den Partner für ihre Finanzen sehen.
Ich persönlich kann sagen, dass ich bisher nur freundlichen Kollegen begegnet bin und mich überall willkommen gefühlt habe und auch immer noch fühle.

"Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt", so heißt es doch bei den Genossen. Was treibt Sie bei Ihrer täglichen Arbeit an?
Ich habe einen sehr abwechslungsreichen und manchmal herausfordernden Job, der mir sehr viel Freude bereitet.
Dass ich mit vielen Menschen in Kontakt komme, die meine Hilfe gerne in Anspruch nehmen, ist für mich das größte Lob und bestätigt mich darin, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Momentan bieten Sie Ihren Kunden eine Erlebnisausstellung der besonderen Art an. Finanzthemen zum anfassen sozusagen. Was verbirgt sich dahinter?
Wir stellen immer wieder fest, wie wichtig es unseren Kunden und Mitgliedern ist, die eigene Geldanlage sinnvoll zu gestalten. Die Erlebnisausstellung der Union Investment soll hierbei verdeutlichen, welche Faktoren auf die Geldanlage Einfluss nehmen und wie man sein hart erarbeitetes Geld auch in der heutigen Zeit gewinnbringend anlegen kann.

Neben dem Beruflichen ist der Ausgleich und das zur Ruhe kommen natürlich auch sehr wichtig. Wie sieht Ihre Freizeit aus und womit beschäftigen Sie sich, wenn Sie nicht in der Bank sind?
Mir ist es wichtig, Zeit mit meinem Mann, unseren Familien und unseren Freunden zu verbringen. Ich habe gerne Gäste, die ich bekochen und mit denen ich viel lachen kann.
Wenn ich Zeit für mich alleine brauche, dann habe ich im Nähen eine neue Leidenschaft entdeckt. Hier kann ich total entspannen und zur Ruhe kommen.
Sport mache ich auch, aber dazu muss ich mich ehrlich gesagt zwingen, dass mache ich lediglich meiner Gesundheit zuliebe.