VR-Private Banking Forum 2018

hohe Leidenschaft • unabhängiges Denken • konsequente Strategie

Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden.
Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun!
                                                                        Johann Wolfgang von Goethe


Deutschland ist auch dieses Jahr einer der Favoriten im globalen Wettbewerb. Aufgrund der
ausgeprägten Innovationskraft, hohen Produktqualität und nachhaltigen Exportorientierung
sowie politischer und rechtsstaatlicher Stabilität sind die Erfolgsaussichten positiv.

Wir freuen uns, Ihnen im Rahmen des VR-Private Banking Forum 2018 Herrn Christian Krahe, Fondsmanager des mehrfach ausgezeichneten Fonds Deutsche Aktien Total Return
und ausgewiesener Kenner des deutschen Aktienmarktes, präsentieren zu können.

Die Veranstaltung findet statt am

  • Montag, 26. Februar 2018
  • Beginn: 19.00 Uhr
  • Sektempfang: ab 18.30 Uhr
  • in der Volksbank Eifel eG, Bedastraße 11
  • im Anschluss an die Veranstaltung laden wir Sie gerne zu warmen Köstlichkeiten und kühlen Getränken ein

Wir freuen uns darauf, Sie als Gast begrüßen zu dürfen.

Bitte melden Sie sich bis zum 19. Februar 2018 an.


Deutschland ist (noch) Weltmeister!
Erfahren Sie im Vortrag von Christian Krahe:
· wie er neben den wirtschaftlichen Aussichten die politische Lage einschätzt
· welche Auswirkungen sich daraus für seine Anlageentscheidungen ergeben und
· warum neben der sorgfältigen Unternehmensanalyse der Leitgedanke „Eine gute Rendite fängt
  damit an, Verluste zu vermeiden“ den Anlageerfolg in den letzten 12 Jahren nachhaltig beeinflusst
  hat.

Vita Christian Krahe:
Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und der Prüfung zum Börsenhändler
absolvierte er das Studium der Wirtschaftswissenschaften mit
Abschluss Diplom-Ökonom. In den Jahren 2000-2002 war er Assistent des
Vorstands bei der Lang & Schwarz Wertpapierhandel AG in Düsseldorf und
wechselte im Anschluss zur Vereins- und Westbank AG nach Hamburg, wo er
bis 2005 für das Management bankeigener Depots (insbesondere im Bereich
deutscher Mid- und Smallcaps) verantwortlich war. Seit 2005 ist er gemeinsam
mit Albrecht von Witzleben für die Strategie und das Fondsmanagement des
„Deutsche Aktien Total Return“ zuständig.